Das Kiefergelenk ist die Basis mehrerer Funktionen. Zum einen wird das Kauen, zum anderen das Sprechen als essentielle Aufgabe für das Kiefergelenk betrachtet.
Schmerzhafte Fehlregulationen des Kauapparates, die durch ein gestörtes Zusammenspiel verschiedener Muskeln, Sehnen und Gelenke ausgelöst werden, bezeichnet man als cranio – mandibuläre Dysfunktion. Eine Vielzahl von Symptomen kann die Diagnose schwierig machen. Häufig schmerzen die Kiefermuskulatur oder die Kiefergelenke beim Kauen. Andere Symptome können sein:

•    Eingeschränkte Kieferöffnung
•    Knack- und Reibegeräusche beim Öffnen und Schließen des Kiefers
•    nächtliches Zähnepressen
•    Ohrenschmerzen, Tinnitus
•    Kopfschmerzen bzw. Migräne
•    Probleme bei der Passung der Zähne
•    Schmerzausstrahlung im Kopf – Hals – Bereich

Diese diversen Beschwerden können mit Hilfe von Zahnschienen (Aufbiss – Behelfe) therapiert werden und führen zu einer Entspannung der Kau- und Kopfmuskulatur sowie zu einer Entlastung der Kiefergelenke. Physiotherapie (manuelle Therapie) kann zudem muskuläre Verspannungen reduzieren und Gelenkfehlstellungen bzw. -funktionsstörungen behandeln.